Allgemeine Tatsachen zum Thema Flugverkehr

Bei weiterer Zunahme des weltweiten Flugverkehrs

  • werden die Ziele der internationalen Klimakonvention zur Reduzierung der Treibhausgase nicht erreicht werden
  • wird  spätestens im Jahr 2010 der Flugverkehr das Auto als Klimakiller einholen

Weltweite Transportleistung zur Zeit

Steigerung pro Jahr

2 Milliarden Passagiere

8%

42 Milliarden Tonnen Frachtgut

13%


Das bedeutet: Der Flugverkehr wird sich alle 10 Jahre mehr als verdoppeln.

Energieverbrauch:

Ein Jumbo verbrennt 16.000 Liter Kerosin pro Stunde.
Umgerechnet etwas mehr als  4.4 Liter pro Sekunde.

Bei Verbrennung von 1 Liter Kerosin entstehen:

In 1 Sekunde entstehen:

3,15 kg Kohlendioxid

13,86 kg Kohlendioxid

20 g Stickstoff

88 g Stickstoff

1.24 kg Wasserdampf

5,456 kg Wasserdampf

Weltweit fließen pro Jahr etwa 230 Milliarden Liter in den Flugverkehr.
Der Spritverbrauch der Motoren wurde in den letzten 30 Jahren halbiert,dafür ist die Transportleistung um das 25-fache gestiegen.
Der Flugverkehr benötigt zur Zeit 6% des Weltölverbrauches.

Wie viel trägt der Flugverkehr zur Klimabelastung teil?

3,9%   Quelle: Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt
24,3% Quelle: Wuppertal-Institut                                                            

Ursache für die Unterschiede in der Zählweise:

Bei den offiziellen Statistiken werden nur Abflüge und die daraus resultierenden Flugbewegungen im nationalen Luftraum berücksichtigt, Rückflug und Überflüge werden gar nicht gerechnet.

Vergleich Flug/ Bahn/ Auto

Beim Vergleich muss die Auslastung und der Treibstoffverbrauch je Person berücksichtigt werden.

Auslastung durchschnittlich

Verbrauch pro 100 km und Person in Liter

Flugzeug

66,2%

bei 500 km-Flug 10,5 und bei 8000 km-Flug 6,7

Bahn

30 – 45%

2,3 bis 3

Auto

37%

6,6

Energieverbrauch Flugzeug:

Distanzen 150 – 400 km    5-6mal mehr als die Bahn  4mal so viele Schadstoffe

Distanz bis 600 km            3mal mehr als die Bahn, 3mal so viele Schadstoffe

Wettbewerbsverzerrung durch Steuerbefreiung:

  • Kerosin ist auf Grund einer internationalen Vereinbarung von jeglicher Steuer befreit. Damit entgehen den europäischen Staaten in Summe etwa 8 Milliarden EURO pro Jahr. Dadurch ergibt sich aber auch:
  • Steigerung des Transport-Flugverkehres
  • Flugreisen nach Übersee sind günstiger als Europa-Urlaub
  • Kurzflugtourismus, der die geringste Wertschöpfung für die Region, aber die größte Umweltbelastung bringt
  • Kurzstreckenflüge sind oft billiger als vergleichbare Flüge. Damit führt die Politik selbst den hochsubventionierten Ausbau der Transeuropäischen Netze ad absurdum.

Quelle: www,nfi.at/deutsch/Arbeitsbereiche/europa/transport/documents/doc7-de.htm